Manuela Schär holt die 2. Schweizer Medaille in London

Nach Gold durch Marcel Hug über 1500 m gewinnt Rollstuhlathletin Manuela Schär hinter Tatyana McFadden Silber über 800 m.

Video «Manuela Schär gewinnt Silber über 800 m» abspielen

Zusammenfassung des Rennens über 800 m

0:56 min, vom 19.7.2017

Für Manuela Schär liefen die vergangenen Monate nicht ganz nach Plan. Nach den Enttäuschungen an den Paralympics in Rio (fünf Diplome – keine Medaille) folgten in London bisher zwei ehrenvolle Klassierungen (1500m/400m). Nun gewann Schär hinter der Amerikanerin Tatyana McFadden die Silbermedaille über 800 m. Amanda McGrory (USA) komplettierte das Podest.

«  Habe mich nicht auf Tatyana McFadden konzentriert. »

Manuela Schär

Die glückliche Medaillengewinnerin meinte nach dem Rennen: «Über 800 m habe ich die Taktik gewechselt, mich nicht auf Tatyana McFadden konzentriert, sondern die andern Medaillenanwärterinnen. Dies war die richtige Entscheidung. Ich freue mich riesig, dass es endlich geklappt hat.»

Zudem überraschte Alexandra Helbling erneut durch ihre Leistungskonstanz. 2014 wurde sie EM-Dritte in 2:04,71, nun Siebte mit 1:54,38.

Video «Manuela Schär: Überglücklich nach dem Gewinn von Silber» abspielen

«Endlich, endlich hat es geklappt»

0:26 min, vom 19.7.2017

Marcel Hug im Final über 400 m

Weiter geht auch die Erfolgsserie von Marcel Hug. Der zweifache Paralympics-Sieger qualifizierte sich über 400 m, in seiner nominell schwächsten Disziplin, als Sieger des Halbfinals mit Saisonbestleistung (46,98) für den Final.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 19.07.14, 22:15 Uhr

Grosser Jubel bei Schär