Mujinga Kambundji läuft Schweizerrekord

Das internationale Meeting in Bellinzona hat aus Schweizer Sicht mit einem Paukenschlag begonnen. Mujinga Kambundji sprintete über 100 m in 11,17 Sekunden zu einem Landesrekord.

Bei Windstille unterbot die Bernerin ihre bisherige Bestmarke von der Heim-EM im vergangenen August um 3 Hundertstel. Die 23-Jährige musste sich im Rennen mit nur 4 Konkurrentinnen einzig Tianna Bartoletta (USA, 11,07 Sekunden) beugen. Mit ihren 11,17 Sekunden belegt sie derzeit Platz 5 der europäischen Bestenliste.

«  «Es geht noch schneller.» »

Mujinga Kambundji

«Ich fühle mich super. Endlich hat es geklappt», freute sich Kambundji. «Die Zeit bestätigt, dass ich schnell laufen kann. Und ich bin sicher: Es geht noch schneller», blickte sie auf die WM im August in Peking voraus. Viel erreichen könne in dieser Saison auch die 4x100-m-Staffel. «Die anderen sind schnell, ich bin es auch – ich freue mich auf die Staffel.»

Seit 2014 in eigener Liga

Es ist Kambundjis 4. Schweizerrekord über die kurze Sprintstrecke in Serie. Erstmals hatte sie im Juni 2014 mit 11,33 Sekunden eine neue Bestmarke aufgestellt, an der EM in Zürich im August verbesserte sie diese Marke zunächst um eine, danach nochmals um zwölf Hundertstel.