Neuenschwander mit starkem Tokio-Marathon

Maja Neuenschwander hat bei ihrem ersten Marathon auf japanischem Boden mit der zweitbesten Zeit ihrer Karriere eine starke Leistung gezeigt.

Video «Leichtathletik: Berlin-Marathon 2015, Maja Neuenschwander im Interview» abspielen

Berlin 2015: Neuenschwander über ihren Schweizer Rekord

2:10 min, vom 27.9.2015

In Tokio blieb Maja Neuenschwander in 2:27,36 Stunden lediglich um 47 Sekunden über dem von ihr aufgestellten Schweizer Rekord. Die Bernerin wurde beim Sieg der Kenianerin Helah Kiprop 8. Es war Neuenschwanders 19. Marathon.

Maja Neuenschwander im Porträt.

Bildlegende: Blick nach Rio Maja Neuenschwander. Keystone

Gut in Form

Neuenschwander bestätigte mit dem starken Resultat in Tokio ihre gute Form. Im vergangenen April hatte die 36-Jährige den Vienna-City-Marathon gewonnen, im September in Berlin war sie Schweizer Rekord gelaufen. Für die Olympischen Spiele war Neuenschwander bereits vorher qualifiziert gewesen.

«  In Berlin konnte ich im Schlafwagen mitlaufen. »

Maja Neuenschwander

Die beste Marathonläuferin der Schweiz zeigte sich äusserst zufrieden. «Nachdem ich in Berlin praktisch im Schlafwagen mitlaufen konnte, habe ich hier bewiesen, dass ich auch alleine eine solche Zeit laufen kann. Hier musste ich deutlich mehr für das Rennen machen und auch immer wieder für Tempo sorgen», so Neuenschwander.