Zum Inhalt springen

Leichtathletik Neuer Coach für die 4x100-m-Staffel

Die Schweizer 4×100-m-Nationalstaffel der Frauen startet mit einem neuen Coach in die Saison 2018. Der frühere Hürdenläufer Raphael Monachon tritt die Nachfolge von Ralph Mouchbahani an.

Die Frauen-Staffel an der WM in London 2017
Legende: Glänzten an der WM 2017 mit dem 5. Platz Sarah Atcho, Mujinga Kambundji, Ajla Del Ponte und Salome Kora (von links). EQ Images

Der frühere 110-m-Hürden-Spezialist Raphael Monachon bringt wertvolle Erfahrung als Staffelcoach mit. Unter anderem war er verantwortlich für das Frauenteam, das an den U23-Europameisterschaften 2015 in Tallinn (Est) und 2017 in Bydgoszcz (Pol) jeweils die Bronzemedaille gewann.

Er folgt auf den Deutschen Ralph Mouchbahani, der Kambundji und Co. während einem Jahr betreut hatte. Das Highlight seiner Amtszeit: Der 5. Platz des Teams an der WM in London, die beste Klassierung einer Schweizer Staffel an einer WM überhaupt.

Legende: Video Die Schweizer Frauen-Staffel sprintet auf Rang 5 abspielen. Laufzeit 1:44 Minuten.
Aus sportaktuell vom 12.08.2017.

Alle Athletinnen an Bord

Die Frauenstaffel ist seit Jahren eines der Aushängeschilder von Swiss Athletics. In der zu Ende gegangenen Saison stellten die Schweizerinnen bei Athletissima Lausanne und im WM-Halbfinal zwei Schweizer Rekorde auf (aktuell 42,50 Sekunden).

Sämtliche Läuferinnen, die 2017 dem Staffelkader angehörten, haben zugesagt, auch in der kommenden Saison mit der EM im August in Berlin als Höhepunkt für die Staffel zu laufen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.