Zum Inhalt springen
Inhalt

Leichtathletik Persönliche Bestleistung: Hussein begeistert im Letzigrund

Kariem Hussein hat bei «Weltklasse Zürich» über 400 m Hürden seine persönliche Bestleistung egalisiert. Der Münsterlinger lief in 48,45 auf Rang 3. Alles zu den weiteren Schweizer Auftritten gibt es hier.

Legende: Video Die Schweizer Highlights bei «Weltklasse Zürich» abspielen. Laufzeit 02:46 Minuten.
Aus sportaktuell vom 24.08.2017.
  • Neben Hussein zeigt auch die 4x-100-m-Staffel ein gutes Rennen.
  • Ein Schweizer Rekord fällt nicht.
  • Die internationalen Glanzlichter bei «Weltklasse Zürich» finden Sie hier.

Wäre ihm dieser Lauf doch nur an der WM gelungen, dürfte sich Kariem Hussein nach seinem fantastischen Rennen im Letzigrund gedacht haben. Mit 48,45 Sekunden egalisierte der Europameister von 2014 seine persönliche Bestleistung über 400 m Hürden. Wie heute Abend hätte diese Zeit auch in London für Rang 3 und damit die Bronzemedaille gereicht.

Sprunger hauchdünn vor Fontanive

Legende: Video 400 m Hürden mit Sprunger und Fontanive abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Aus sportlive vom 24.08.2017.

Für einmal nicht mehr auf der Zielgeraden zulegen konnte Léa Sprunger. Die sonst so endschnelle Romande machte über 400 m Hürden zwar noch einen Platz gut, blieb in 54,66 Sekunden aber deutlich hinter Siegerin Zuzana Hejnova zurück.

Eine starke Leistung bei ihrem letzten Auftritt im Letzigrund zeigte Petra Fontanive. Bis kurz vor Schluss lag die 28-jährige Zürcherin gar vor Sprunger. Am Ende reichte es zeitgleich mit ihrer Landsfrau für Rang 4.

Kambundji über 200 m Sechste

Im stark besetzten Feld über die halbe Bahnrunde konnte Mujinga Kambundji nicht mit den Schnellsten mithalten. Der Schweizerin gingen auf den letzten Metern etwas die Kräfte aus. Mit ihrer Zeit von 22,71 Sekunden ist sie dennoch zufrieden: «Es lief gut. Die Zeit ist ganz okay.»

Legende: Video Wilson: «Merkte bereits beim Aufwärmen, dass etwas nicht stimmte» abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Aus sportlive vom 24.08.2017.

Wilson gibt verletzt auf

Für Alex Wilson war das 100-m-Rennen nach wenigen Schritten vorbei. Eine Verletzung an der Achillessehne machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Schlumpf verpasst Schweizer Rekord – Büchel nicht in Topform

Über 3000 m Steeple blieb Fabienne Schlumpf rund 7 Sekunden über ihrem eigenen Schweizer Rekord. Sie beendete das ultraschnelle Rennen auf Position 10.

Auch Selina Büchel konnte in ihrer Disziplin nicht reüssieren. Die 800-m-Läuferin musste bereits kurz nach dem Start abreissen lassen und sich mit dem 8. Platz zufrieden geben.

Sprintstaffel auf Rang 4

In der abschliessenden 4x-100-m-Staffel verpasste die Schweizer Equipe den Sprung auf das Podest um gut 6 Zehntel. Das neu zusammengesetzte Quartett (Dagry, Atcho, Kambundji, Humair) wurde in 42,93 Sekunden gestoppt.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 24.08.2017, 20:00 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.