Selina Büchel erneut unter zwei Minuten

800-m-Läuferin Selina Büchel hat zum 3. Mal in ihrer Karriere die Zwei-Minuten-Grenze geknackt. Die Ostschweizerin passierte beim Meeting in Bellinzona die Ziellinie in 1:59,23 Minuten und belegte den 3. Rang.

Die Indoor-Europameisterin wurde nur von Fabienne Kohlmann (De/1:58,37) und Molly Ludlow (USA/1:59,05) geschlagen. An ihren Schweizer Rekord von Paris (1:57,95) kam Büchel nicht heran.

Dennoch zeigte sich die Toggenburgerin zufrieden: «Es ist eine sehr gute Zeit. Das Rennen war hart, das Niveau hoch.» Angesprochen auf die Hitze der letzten Wochen in der Schweiz und die Luftfeuchtigkeit meinte sie: «Das kann eine gute Vorbereitung auf die WM in Peking sein, vielleicht ist die Akklimatisationszeit dort dann etwas kürzer.»

Hussein standesgemäss

Das 400-m-Hürdenrennen der Männer wurde eine Beute von Europameister Kariem Hussein. Der zuletzt angeschlagene Thurgauer verpasste in 48,93 Sekunden seine Saisonbestleistung nur um 17 Hundertstel.

Asafa Powell souverän

Den 100-m-Sprint der Männer gewann Asafa Powell (Jam) in guten 9,87 Sekunden. Die übrigen Läufer, darunter Nesta Carter (Jam) und Kim Collins (St. Kitts & Nevis), blieben über 10 Sekunden.