Selina Büchel setzt Siegeszug fort

Der 800-m-Läuferin Selina Büchel ist auch in Montbéliard (Fr) ein Topresultat gelungen. Die Hallen-Europameisterin siegte in 2:01,23 Minuten und beendete auch ihr siebtes 800-m-Rennen in diesem Jahr als Siegerin.

Selina Büchel.

Bildlegende: Kommt nicht aus dem Feiern heraus Selina Büchel. EQ Images

Selina Büchel stellte beim renommierten Mittelstrecken-Meeting in Montbéliard ihre hervorragende Form nochmals unter Beweis. 6 Tage nachdem sie in Oordegem (Be) mit 2:00,14 Minuten erstmals die Limiten für die WM 2015 in Peking und die Olympischen Spiele 2016 in Rio unterboten hatte, setzte sie sich auch in Frankreich durch.

Serie geht weiter

Die Ostschweizerin wahrte damit eine eindrückliche Serie der Ungeschlagenheit. In der Halle gewann sie nicht nur ihre drei Läufe an den Hallen-Europameisterschaften in Prag, sondern auch die Rennen in Düsseldorf und Gent.

Unter freiem Himmel führte sie die Serie in Oordegem und Montbéliard fort. Dazu kommen zwei Siege über 400 und 600 m – beide mit persönlicher Bestzeit. In der von der Russin Anastasia Basdyrewa (1:58,75) angeführten europäischen Saison-Bestenliste über 800 m liegt die 23-jährige Toggenburgerin weiterhin an Position 4.