Sprinter Wilson bricht Saison ab

Alex Wilson wird in diesem Jahr keine Wettkämpfe mehr bestreiten. Der Sprinter aus Basel will seine Knieverletzung auskurieren und sich voll auf die EM 2014 in Zürich konzentrieren.

Alex Wilson belastet seine Knieverletzung zu stark

Bildlegende: Zwangspause Alex Wilson belastet seine Knieverletzung zu stark. Keystone

Nach Absprache mit seinen Trainern und Ärzten entschied sich Wilson, die Saison vorzeitig abzubrechen. Seit Anfang Jahr musste er sich mit diversen Verletzung herumschlagen, zuletzt mit einer Gelenkentzündung im rechten Knie, die ihn bei der WM in Moskau behinderte. Seine Leistung über 200 m, wo er mit einer Zeit von 21,11 Sekunden im Vorlauf ausschied, war denn auch dementsprechend enttäuschend.

Trotzdem erfolgreiches Jahr

Dennoch kann Wilson mit seinem Jahr zufrieden sein. Im Juli hatte der 23-Jährige sowohl über 100 m als auch 200 m die WM-Limite geschafft und in Bulle über die kürzere Sprintdistanz sogar einen Schweizer Rekord aufgestellt (10,12 Sekunden).

Wilson: «EM in Zürich ist mein grosses Ziel»

Nun will er seine Vorbereitung auf die Europameisterschaften in Zürich (12. bis 17. August 2014) ausrichten: «Ich will alles daran setzen, gesund durch den Winter zu kommen, damit ich die Saison 2014 ohne gesundheitliche Sorgen in Angriff nehmen kann. Die EM in Zürich ist mein grosses Ziel.»

Video «LA-WM: Vorauf mit Alex Wilson und Usain Bolt» abspielen

LA-WM 2014: Vorauf mit Alex Wilson und Usain Bolt

1:47 min, vom 16.8.2013