Zum Inhalt springen

Leichtathletik Tyson Gay mit einjähriger Sperre belegt

Die US-Anti-Doping-Agentur (USADA) hat die Strafe gegen Tyson Gay ausgesprochen. Der amerikanische Sprinter wurde für «nur» ein Jahr gesperrt. Es wurden mildernde Umstände geltend gemacht.

Tyson Gay wird seine Sprinter-Karriere fortsetzen können.
Legende: Mildes Urteil Tyson Gay wird seine Sprinter-Karriere fortsetzen können. Reuters

Gay hatte im letzten Juli unter Tränen zugegeben, bei einer Trainingskontrolle positiv getestet worden zu sein. Dem zweitschnellsten Mann der Geschichte (9,69 Sekunden über 100 m) wurde ein verbotenes anaboles Steroid nachgewiesen. Der ehemalige Weltmeister über 100 und 200 m wurde nachträglich für alle Rennen seit dem 15. Juli 2012 disqualifiziert. An diesem Datum nahm er erstmals die verbotene Substanz zu sich. Aberkannt wurde unter anderem Gays Silbermedaille mit der US-Staffel bei den Olympischen Spielen in London.

Vorzeitiges Karriere-Ende bleibt aus

Eigentlich hätte dem 31-Jährigen eine mehrjährige Sperre gedroht. Da Gay aber mit der USADA zusammengearbeitet hat, kam er mit einer einjährigen Strafe davon. Damit darf er ab Juni 2014 seine Karriere fortsetzen. «Wir sind dankbar, dass er sich entschieden hat, ehrlich zu sein und mit uns zu kooperieren», sagte USADA-Boss Travis Tygart.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.