Usain Bolt nicht am «Weltklasse Zürich»

Das Diamond-League-Meeting «Weltklasse Zürich» vom kommenden Donnerstag wird ohne Usain Bolt stattfinden. Der jamaikanische Sprintstar sagte am Sonntag seinen Start im Letzigrund ab.

Usain Bolt feiert seinen Sieg im Letzigrund.

Bildlegende: Kein Start im Letzigrund Usain Bolt beendet seine Saison vorzeitig und verzichtet auf des Meeting in Zürich. Keystone

Der 6-fache Olympiasieger aus Jamaika gab am Sonntag bekannt, dass er seine Saison vorzeitig beenden wird. Am Samstagabend war der Jamaikaner in Warschau noch über 100 m angetreten und hatte der Konkurrenz in 9,98 Sekunden keine Chance gelassen.

Patrick Magyar, Meeting-Direktor von «Weltklasse Zürich», bedauert den Entscheid des jamaikanischen Sprint-Stars, äussert aber auch Verständnis. «Usains Körper hat in den letzten Jahren unglaubliche Leistungen vollbracht. Doch auch ein Usain Bolt ist keine Maschine», so Magyar.

Video «Leichtathletik: Meeting Warschau, 100-m-Rennen Männer» abspielen

Bolt's Auftritt in Warschau

0:14 min, vom 24.8.2014

Fokus auf WM-Jahr 2015

Bolt absolvierte in dieser Saison nur drei sportliche Auftritte. Bei den Commonwealth Games in Glasgow war er mit der 4 x 100-m-Staffel erfolgreich, am 17. August gewann er ein Exhibition-Rennen in Rio de Janeiro. Nach seinem Sieg am Samstag in Warschau entschied sein Coach Glen Mills nun, den Fokus bereits auf das WM-Jahr 2015 mit den Titelkämpfen in Peking zu legen.