Wegen verlorenem Schuh: 18-Jährige verpasst Weltrekord knapp

Beim Diamond-League-Meeting in Eugene (USA) erzielte Celliphine Chepteek Chespol über 3000 m Steeple die zweitbeste je gelaufene Zeit. Hätte sie nur den Schuh nicht verloren ...

Celliphine Chepteek Chespol triumphiert über 3000 m Steeple, verpasst aber den Weltrekord knapp.

Bildlegende: Hoch die Arme Celliphine Chepteek Chespol triumphiert über 3000 m Steeple, verpasst aber den Weltrekord knapp. Keystone

  • Ein beinahe verlorener Schuh wird der erst 18-jährigen Celliphine Chepteek Chespol zum Verhängnis.
  • Die Schweizer 800-m-Läuferin Selina Büchel ist kurz vor Mitternacht im Einsatz.

Das Diamond-League-Meeting in Eugene im US-Bundesstaat Oregon bot gleich am ersten Tag ein Highlight.

Über 3000 Meter Steeple blieb die Kenianerin Celliphine Chepteek Chespol in 8:58,78 Minuten nur mickrige 6 Sekunden hinter dem 2016 aufgestellten Weltrekord von Ruth Jebet.

Verlorener Schuh als Spielverderber

Dass Chespol die Bestmarke von Jebet noch nicht knacken konnte, liegt wohl auch daran, dass die erst 18-jährige Kenianerin mitten im Rennen einen kompletten Stopp einlegen musste, weil sie beinahe einen Schuh verlor.

Weltrekordhalterin abgefangen

Den Sieg holte sich Chespol dennoch souverän. Auf der Schlussrunde überholte sie noch 2 Konkurrentinnen und setzte sich schliesslich vor ihrer Landsfrau Beatrice Chepkoech und Weltrekordhalterin Jebet durch.