Zbären läuft persönliche Bestzeit

Hürdensprinterin Noemi Zbären hat beim internationalen Meeting in Bellinzona für die Topleistung aus Schweizer Sicht gesorgt. Mit 13,03 Sekunden ist sie die schnellste U23-Hürdensprinterin Europas in dieser Saison. Lisa Urech unterbot derweil die EM-Limite.

Video «Leichtathletik: Meeting Bellinzona, 100 m Hürden, Vorlauf» abspielen

Zbären läuft persönliche Bestzeit im Vorlauf

0:51 min, vom 3.6.2014

Zbären stellte ihre Bestzeit von 13,03 Sekunden im Vorlauf auf. Im Final gelang ihr mit 13,14 Sekunden wiederum eine schnelle Zeit. Die U20-Europameisterin wurde Zweite und freute sich, «dass die Form schon jetzt passt».

Urech wurde im Vorlauf in 13,32 gestoppt und unterbot die Limite für die EM in Zürich um fünf Hundertstel. Ein wichtiger Schritt für die Schweizer Rekordhalterin, die erst am letzten Wochenende nach knapp zwei Jahren und mehreren Hüftoperationen auf die Wettkampfplätze zurückgekehrt war. Im Final geriet sie aus dem Tritt und musste ihren Lauf abbrechen.

Furer verpasst EM-Limite knapp

Für das wertvollste Resultat bei den Schweizer Männern sorgte Hürdensprinter Tobias Furer (LK Zug). Mit 13,91 Sekunden gelang ihm in seinem 4. Saisonrennen eine neuerliche Steigerung. Die EM-Limite für Zürich, die er letztes Jahr schon unterboten hat, verfehlte er lediglich um einen Hundertstel.

Video «Leichtathletik: Meeting Bellinzona, 100 m H, Final» abspielen

100 m H: Der Final

1:03 min, vom 3.6.2014