Zbären muss WM abschreiben – Büchler angeschlagen

Noemi Zbären erleidet den nächsten gesundheitlichen Rückschlag. Die WM-Saison dürfte für die Hürdensprinterin gelaufen sein. Verletzungssorgen hat auch Stabhochspringerin Nicole Büchler.

Noemi Zbären greift sich mit schmerzverzerrtem Gesicht ans Knie.

Bildlegende: Noemi Zbären Wieder plagen die Emmentalerin Schmerzen. EQ Images

Noemi Zbären verletzte sich am Dienstag beim Meeting in Bellinzona beim Aufwärmen. Bei einer MRI-Untersuchung stellte sich heraus, dass die 23-Jährige einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitt.

Im Teufelskreis gefangen

Trainer Stefan Schwarz sagte, Zbären werde Schweizer Meisterschaften am Samstag sowie die WM in London (5. bis 13. August), für die sie die Limite noch nicht erfüllt hat, sicher verpassen. Auch der Start am Diamond League Meeting in Zürich am 24. August ist fraglich. Faktisch bedeute diese Verletzung das Saisonende, so Schwarz.

Video «Das Rennen von Noemi Zbären in Lausanne» abspielen

Das verpatzte Rennen von Zbären in Lausanne

0:50 min, vom 7.7.2017

Zbären bleibt damit das Pech treu. In Lausanne vor 2 Wochen zog sie sich eine Wadenprellung zu. Letzte Saison musste sie nach einem Kreuzbandriss komplett auslassen.

Büchler angeschlagen

Ebenfalls nicht an den Schweizer Meristerschaften dabei sein wird Nicole Büchler. Die Stabhochspringerin spürt seit gut einer Woche Schmerzen in der Hüfte. Sie will im Hinblick auf die WM kein Risiko eingehen.