Zweite WM-Medaille für Marcel Hug

Marcel Hug hat an der paralympischen Leichtathletik-WM in Doha (Katar) seine zweite persönliche Medaille geholt. Als Titelverteidiger über 800 m wurde der Rollstuhlfahrer zwar entthront, holte aber Bronze.

Video «Leichtathletik: IPC-WM in Doha» abspielen

Hug holt 2. Medaille in Doha

0:57 min, aus sportaktuell vom 29.10.2015

«Es lief nicht so, wie ich es mir erhofft hatte. Am Schluss habe ich nochmals alles probiert. Zum Glück hat es für den 3. Platz noch gereicht», konstatierte Marcel Hug nach dem Wettkampf. Der Sieg ging an den Chinesen Liu Chengming vor Kenny van Weeghel aus den Niederlanden.

Zielsetzung erreicht

Drei Tage zuvor hatte der Thurgauer bereits Silber über 5000 m geholt. Mit der fünften Medaille hat Swiss Paralympic bereits vor Abschluss der Titelkämpfe die Zielsetzung erreicht.

Die erst 20-jährige Catherine Debrunner zeigte in ihrem 5. WM-Final ebenfalls eine beherzte Leistung. Lange konnte sie über 5000 m mithalten; am Ende reichte es zu Rang 9.