Mahler und Ambühl an den X-Games auf dem Podest

Kai Mahler hat an den X-Games in Aspen (USA) wie im Vorjahr den 2. Platz belegt. Der Zürcher Oberländer musste sich im Big-Air-Wettkampf der Freeskier nur dem Schweden Henrik Harlaut geschlagen geben. Elias Ambühl bestieg als Dritter ebenfalls das Podest.

Kai Mahler musste sich nur Henrik Harlaut geschalgen geben.

Bildlegende: Platz 2 Kai Mahler sprang auch in diesem Jahr an den X-Games stark. Reuters (Archiv)

Der 17-jährige Kai Mahler, der sich im Training leicht verletzt hatte und deshalb nur die letzten 4 Minuten der 18-minütigen «Jam-Session» nutzte, wiederholte seinen 2. Platz vom Vorjahr mit einem «Switch Double Misty 1440».

Teamkollege Elias Ambühl landete als einer der wenigen eingeladenen Teilnehmer einen «Triple Cork», der ihn knapp hinter Mahler auf den 3. Rang brachte.

Harlaut mit perfektem Sprung

Der einzige Freeskier, der die beiden Schweizer in Colorado bezwingen konnte, war der Schwede Henrik Harlaut. Er landete mit einen sogenannten «Nose Butter Triple Cork 1620» den Trick des Abends und bekam dafür 50 von 50 möglichen Punkten. Mit dem Total von 97 Zählern lag er am Ende 6 Punkte vor Mahler und 8 Punkte vor Ambühl.