Kombinierer Hug löst Ticket für Sotschi

Tim Hug hat sich nach Vancouver 2010 zum zweiten Mal für die Olympischen Winterspiele qualifiziert. Der Solothurner wurde in Schonach 13. und löste damit vorzeitig das Ticket für Sotschi.

Video «Ski Nordisch: Weltcup in Schonach» abspielen

Hug in Sotschi dabei («sportaktuell», 21.12.2013)

0:14 min, vom 21.12.2013

Dem einzigen Schweizer Kombinierer auf Weltcup-Niveau gelang im Schwarzwald mit Rang 13 das drittbeste Weltcup-Resultat seiner Karriere. Besser klassiert war Hug bislang erst im Januar 2010 im Val di Fiemme (11.) und vor elf Monaten in Klingenthal (9.) gewesen.

Zum zweiten Mal mit dabei

Dank einem weiteren Vorstoss in die Top 15 erfüllte der 26-Jährige nun im fünften Versuch in dieser Saison die Selektionskriterien von Swiss Olympic für Sotschi.

Für den 26-Jährigen werden es die zweiten Olympischen Winterspiele seiner Karriere. In Vancouver hatte der Schweizer vor vier Jahren Platz 35 belegt.

Sieg an Magnus Moan

Den Sieg in Toblach sicherte sich der Norweger Magnus Moan, der als Zweitbester in der Loipe vom 20. Zwischenrang an die Spitze lief. Der 30-Jährige setzte sich vor seinem Landsmann Haavard Klemetsen, dem Führenden nach dem Springen, und Akito Watabe (Jap) durch.