Lamy Chappuis Weltmeister in der Nordischen Kombination

Die Nordische Kombination an der WM im Val di Fiemme hat einen französischen Sieger. Jason Lamy Chappuis triumphierte nach einem spannenden Finish 0,2 Sekunden vor Mario Stecher aus Österreich. Bronze gewann der Deutsche Björn Kircheisen.

Video «Nordische WM: Lamy Chappuis gewinnt Kombination» abspielen

Nordische WM: Lamy Chappuis gewinnt Kombination

0:39 min, vom 22.2.2013

Olympiasieger Lamy Chappuis wurde seiner Favoritenrolle gerecht, obwohl er nach dem Springen auf der Normalschanze nur Platz 11 belegt hatte.

73 Sekunden Rückstand aufgeholt

Der 22-fache Weltcupsieger musste mit 1 Minute und 13 Sekunden Rückstand auf den Halbzeitführenden Haavard Klemetsen (No) auf die 10-km-Langlaufstrecke. Dank einer fulminanten Aufholjagd sowie Stehvermögen im Zielsprint reichte es dem 26-Jährigen letztlich sogar zu Gold. «Nach dem Springen war ich enorm enttäuscht, aber in der Loipe lief es für mich hervorragend», jubelte Lamy Chappuis.

Hug hinter den Erwartungen zurück

Tim Hug, der als einziger Schweizer angetreten ist, enttäuschte und beendete den Wettkampf auf dem 39. Rang. Nach dem Springen hatte der Solothurner, der in der Loipe eigentlich stärker einzuschätzen ist, noch Platz 36 belegt.

Linkbox