Norwegen eine Klasse für sich

Die Norwegerinnen sind ihrer Favoritenrolle in der WM-Staffel über 4 x 5 km im Val di Fiemme gerecht geworden. Heidi Weng, Therese Johaug, Kristin Störmer Steira und Marit Björgen holten überlegen Gold vor Schweden und Russland. In der Nordischen Kombi siegte der Deutsche Eric Frenzel.

Heidi Weng war der Konkurrenz zu Beginn schnell enteilt. Etwas spannend wurde es einzig auf der 2. Ablösung, als Tour-de-Ski-Siegerin Justyna Kowalczyk aus Polen einen Rückstand von 30 Sekunden auf 10-km-Weltmeisterin Therese Johaug wettmachte.

Bis am Schluss distanzierten die Titelverteidigerinnen aus Norwegen Schweden im Staffel-Rennen um über 26 Sekunden. Die drittplatzierten Russinnen verloren bereits 45 Sekunden.

3. Gold für Björgen

Für Marit Björgen war es im 4. Einsatz im Trentino das 4. Edelmetall. Zuvor hatte die norwegische Überfliegerin bereits Gold im Sprint sowie in der Doppelverfolgung geholt, über 10 km hatte sie sich mit Silber hinter Landsfrau Johaug begnügen müssen.

Für die norwegischen Frauen war es der 4. Weltmeister-Titel im 5. Bewerb im Val di Fiemme. Einzig die USA hatten den Dominatorinnen im Teamsprint ein Schnippchen schlagen können.

Kombi-Gold an Frenzel

In der Nordischen Kombination sicherte sich Eric Frenzel den zweiten Weltmeister-Titel. Der Deutsche, der bereits nach dem Sprung von der Grossschanze geführt hatte, setzte sich über 10 km Langlauf vor dem Österreicher Bernhard Gruber und Topfavorit Jason Lamy Chappuis aus Frankreich durch. Die Schweizer Tim Hug (33.) und Seppi Hurschler (46.) verpassten die Top 30.

Video «Frenzel holt Kombi-Gold» abspielen

Frenzel holt Kombi-Gold

0:42 min, vom 28.2.2013