Selina Gasparin in Val di Fiemme dabei

Das Schweizer Aufgebot für die Nordische Ski-WM in Val di Fiemme (It) wird von Dario Cologna und Simon Ammann angeführt. Ebenfalls selektioniert wurde Selina Gasparin. Die Biathletin hatte in Davos bei den Langläuferinnen überzeugt.

Selina Gasparin

Bildlegende: Selina Gasparin Einsatz in Davos hat sich gelohnt SRF

An der Nordischen Ski-WM, die vom 20. Februar bis 3. März im italienischen Val di Fiemme ausgetragen wird, hat die Schweiz nur 2 echte Medaillenkandidaten am Start: Langläufer Dario Cologna und Skispringer Simon Ammann. Das Duo führt denn auch das 22-köpfige Aufgebot von Swiss-Ski für die Welttitelkämpfe an.

Selina Gasparin im letzten Moment

Neben Cologna und Ammann sticht noch der Name Selina Gasparin ins Auge. Die 28-jährige Biathletin qualifizierte sich am letzten Sonntag im 10-km-Rennen in Davos mit dem überraschenden 21. Platz für die WM. Die Engadinerin war erst am Tag zuvor von der Biathlon-WM in Tschechien angereist.

14 Langläufer an der WM

Das grösste Schweizer Kontingent im Val di Fiemme stellen die Langläufer. 3 Frauen und 11 Männer wurden nominiert. Jöri Kindschi und Eligius Tambornino sind allerdings nur Ersatz-Läufer für den Teamsprint.

Im Skispringen kämpfen Pascal Kälin, Kilian Peier und Marco Grigoli um die 2 freien Plätze neben Ammann und Gregor Deschwanden im Teamspringen.

Das Schweizer WM-Aufgebot

Männer
Simon AmmannSkispringen
Jonas BaumannLanglauf
Dario ColognaLanglauf
Gianluca ColognaLanglauf
Gregor DeschwandenSkispringen
Remo FischerLanglauf
Marco GrigoliSkispringen
Jovian HedigerLanglauf
Tim HugNordische Kombination
Seppi HurschelerNordische Kombination
Pascal KälinSkispringen
Jöri KindschiLanglauf (Ersatz Teamsprint)
Valerio LeccardiLanglauf
Toni LiversLanglauf
Kilian PeierSkispringen
Curdin PerlLanglauf
Ueli SchniderLanglauf
Eligius TamborninoLanglauf (Ersatz Teamsprint)
Frauen
Selina GasparinLanglauf
Bettina GruberLanglauf
Laurien van der GraaffLanglauf
Bigna WindmüllerSkispringen

Zahlen und Fakten