Zum Inhalt springen

Olympische Spiele IOC sperrt russische Skeleton-Athleten

Im Doping-Skandal um russische Sportler wurden weitere Sanktionen verhängt. 4 Skeletonfahrer wurden gesperrt, darunter Olympiasieger Alexander Tretjakow.

Alexander Tretjakow
Legende: Seine Goldmedaille wird aberkannt Alexander Tretjakow. Reuters

Skeletonfahrer Alexander Tretjakow soll bei seinem Olympiasieg 2014 in Sotschi gedopt gewesen sein. Der 32-jährige Russe ist vom Internationalen Olympischen Komitee lebenslang gesperrt worden. Gleich wie Tretjakow erging es seinen drei Landsfrauen Jelena Nikitina, die an den Winterspielen Bronze gewann, Maria Orlowa und Olga Potylizyna.

10 Athleten bereits gesperrt

Damit erhöht sich die Anzahl gesperrter russischer Athleten wegen Dopingvergehen in Sotschi 2014 auf zehn. Russland wurden bislang sechs Medaillen aberkannt, zwei davon in Gold.