Jugendspiele 2020: Lausanne erhält den Zuschlag

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat in Kuala Lumpur den Austragungsort der Olympischen Jugendspiele 2020 bestimmt. Lausanne setzte sich gegen den einzigen Konkurrenten Brasov durch.

Video «Olympia: Jugendspiele 2020 finden in Lausanne statt» abspielen

Olympia: Jugendspiele 2020 finden in Lausanne statt

2:22 min, aus sportaktuell vom 31.7.2015

Das favorisierte Lausanne hat das Rennen gegen den rumänischen Gegenkandidaten Brasov gemacht. Die Region Lausanne, wo das IOC seinen Hauptsitz hat, wird die dritte Winter-Ausgabe organisieren. Die Youth Olympic Games 2020 werden voraussichtlich vom 10. bis 19. Januar stattfinden.

«Ich bin extrem zufrieden, dass die Spiele 2020 in Lausanne stattfinden», sagte Jörg Schild, Präsident von Swiss Olympic. Für den Sport, die Jugend und das ganze Land sei es eine Chance, die künftigen Sportlergenerationen noch mehr zu fördern.

Budget von 36 Millionen

Die Kandidatur der Waadtländer mit einem Budget von 36 Millionen Franken ist durch die Unterstützung von mehr als 3000 Firmen finanziell breit abgestützt. Des Weiteren will Lausanne für den Aus- und Umbau der Infrastruktur 420 Millionen Franken investieren.

Prominente sportliche Fürsprecher

An der IOC-Session in Kuala Lumpur waren unter anderem Bundesrat Ueli Maurer anwesend sowie Westschweizer Spitzensportler wie Ski-Freestylerin Virginie Faivre und der ehemalige Eiskunstläufer Stéphane Lambiel. Roger Federer war via Videobotschaft zugeschaltet worden.

Bei den Jugendspielen werden die Wettkämpfe in Ski Alpin, Freestyle, und Skicross in den Waadtländer Alpen in Leysin, Les Diablerets und Villars stattfinden. Die besten Nachwuchs-Langläufer messen sich in Brassus im Vallée de Joux im Waadtländer Jura.

Wettkämpfe auch in Frankreich

Die Wettkämpfe im Skisprung und Biathlon sind im benachbarten französischen Jura in Tuffes und Prémanon vorgesehen. Die länderübergreifende Zusammenarbeit ist eine Premiere und gilt als einer der Punkte der vom neuen IOC-Präsidenten Bach verabschiedeten «Agenda 2020».

Bisherige Austragungsorte von Olympischen Jugendspielen

Winterspiele
Sommerspiele
2012 Innsbruck
2010: Singapur
2016 Lillehammer
2014: Nanjing
2020 Lausanne
2018: Buenos Aires

Sendebezug: Radio SRF 1, 12-Uhr-Nachrichten, 31.7.15, 12:00 Uhr

Für 14- bis 18-Jährige

Olympische Jugendspiele finden – getreu dem grossen Vorbild – im 4-Jahres-Turnus statt. Teilnahmeberechtigt sind Sportler zwischen 14 und 18 Jahren. Es handelt sich dabei um eine neue Erfindung, die 2010 mit den Sommerspielen in Singapur Premiere feierte. In 7 Disziplinen werden sich rund 1700 Athleten messen.