Olympisches Feuer für Sotschi entzündet

131 Tage vor der Eröffnung der Winterspiele im russischen Sotschi wurde im «Heiligen Hain» des antiken Olympia in Griechenland das Olympische Feuer entfacht.

Das Olympische Feuer am Start des 65'000 Kilometer langen Fackellaufs bis ins All.

Bildlegende: Zwischen Tradition und Fortschritt Das Olympische Feuer am Start des 65'000 Kilometer langen Fackellaufs bis ins All. Reuters

Im Beisein des neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach wurde das Feuer in einer traditionellen Zeremonie im «Heiligen Hain» des antiken Olympia mit einem Parabolspiegel durch die Strahlen der Sonne entfacht. «Ich bin mir sicher, Sotschi wird ausgezeichnete Spiele veranstalten», erklärte der Deutsche bei seiner Ansprache. Die Winterspiele finden vom 7. bis 23. Februar 2014 statt.

Bis ins Weltall

Die Flamme wird nun in 123 Tagen auf dem längsten Fackellauf in der Geschichte von Olympischen Winterspielen unterwegs sein. Beteiligt sind dabei insgesamt 14'000 Läufer, die durch 2900 Städte laufen sollen. Geplant ist zudem ein Besuch der Fackel am Nordpol sowie ein Flug ins All zur Internationalen Raumstation ISS.

Fackelläufer Ovechkin

Als erster Fackelläufer wurde Eishockey-Superstar Alexander Ovechkin erkoren. Der russische Stürmer der Washington Capitals präsentiert sich nur 2 Tage vor NHL-Saisonstart in gelassener Pose auf seinem Twitter-Account.