60. Weltcup-Sieg von Simone Niggli

Simone Niggli hat den Weltcup in Oslo dominiert. Einen Tag nach dem Erfolg im Sprint feierte sie auf der Mitteldistanz ihren 60. Weltcup-Erfolg.

Simone Niggli ist in den Wäldern weiterhin eine Klasse für sich.

Bildlegende: Unschlagbar Simone Niggli ist in den Wäldern weiterhin eine Klasse für sich. Keystone

Auf dem Weg zu ihrem 60. Einzelsieg in einem Weltcup-Lauf unterliefen Niggli kaum Fehler und das Tempo stimmte auch. So liess die 35-jährige Bernerin der 15 Jahre jüngeren Tove Alexandersson, ihrer momentan stärksten Konkurrentin im Feld, keine Chance.

Auch Jenzer wieder stark

Der Schwedin blieb - trotz anderthalb Minuten Zeitverlust - der 2. Rang hinter Niggli, wie schon am Samstag im Sprint. Erneut ein Topresultat lieferte Sarina Jenzer ab. Die 22-jährige Bernerin lief auf den 4. Rang und unterbot damit ihr erst am Samstag erzieltes bestes Resultat im Weltcup (7.).

Bei den Männern war Andreas Kyburz als Vierter bester Schweizer. Dem 25-jährigen Fricktaler fehlten 21 Sekunden auf das Podest und 42 Sekunden auf Sieger Carl Godager Kaas (No). Mit Daniel Hubmann (6.) und Matthias Kyburz (8.) kamen zwei weitere Schweizer in die Top Ten.