Erste Schweizer Medaille an OL-WM

Martin Hubmann hat an der OL-WM im schottischen Inverness für die erste Schweizer Medaille gesorgt. Der Ostschweizer musste sich im Sprint nur dem Schweden Jonas Leandersson geschlagen geben. Bei den Frauen verpassten Sara Lüscher und Rahel Friederich die Podestplätze nur um Sekunden.

Das Männer-Rennen war eine enge Angelegenheit. Die ersten 10 Läufer waren nur durch 14 Sekunden getrennt. Der Schwede Jonas Leandersson setzte sich zwei Sekunden vor Martin Hubmann durch.

Bruder Daniel Hubmann verpasste als 6. das Podest nur um 5 Sekunden. Nicht in die Top 10 schaffte es Andreas Kyburz (14.).

Bei den Frauen liess sich Maja Alm (Dä) als überlegene Weltmeisterin feiern. 40 Sekunden hinter ihr belegte Nadja Wolynska (Ukr) Rang 2, Bronze ging an Galina Winogradowa (Russ).

Zwei Sekunden fehlen Lüscher

Sara Lüscher verpasste als 4. die Bronzemedaille um lediglich zwei, Rahel Friederich als 7. um fünf Sekunden. Julia Gross wurde 9. Titelverteidigerin Judith Wyder hatte kurz vor dem Start aus gesundheitlichen Gründen Forfait erklären müssen.

Sendebezug: SRF zwei. sportaktuell, 18:55 Uhr