Keine Schweizer OL-Medaille in der Langdistanz

Die Schweizer Orientierungsläufer haben an der WM in Estland eine Medaille in den beiden Langdistanz-Rennen verpasst. Beste Schweizer Vertreterin war Elena Roos als 5.

Video «Keine Schweizer Medaillen über die Langdistanz an der OL-WM» abspielen

Keine Schweizer Medaillen über die Langdistanz an der OL-WM

2:28 min, aus sportaktuell vom 4.7.2017

Die Tessinerin Elena Roos lief auf den guten 5. Platz. Zu Bronze fehlten ihr zweieinhalb Minuten. Sabine Hauswirth wurde 8., Julia Gross erreichte den 15. Rang.

Männer enttäuschen

Eine Schlappe mussten die hoch eingeschätzten Schweizer Männer einstecken. Erstmals seit vier Jahren verpassten sie eine Medaille in der Königsdisziplin. Sprint-Weltmeister Daniel Hubmann musste sich mit Platz 6 begnügen. Fabian Hertner wurde 7. Matthias Kyburz beendete wegen eines Kontaktlinsen-Problems das Rennen nicht.

Die Goldmedaillen gingen nach Skandinavien. Im Frauen-Rennen siegte die beste Läuferin der Gegenwart, Tove Alexandersson (Sd). Bei den Männern setzte sich Olav Lundanes (No) durch.