4. TdS-Etappe geht an Cavendish

Der Brite Mark Cavendish hat die 4. Tour-de-Suisse-Etappe im Sprint vor Juan Jose Lobato aus Spanien und dem Slowaken Peter Sagan gewinnen können. Im Gesamtklassement führt weiter der Deutsche Tony Martin. Das Teilstück hatte die Fahrer über 160,4 Kilometer von Heiden nach Ossingen geführt.

Video «Rad: TdS, 4. Etappe» abspielen

Zusammenfassung 4. Etappe

2:29 min, vom 17.6.2014

Mit seinem heutigen Erfolg gewann Mark Cavendish vom Team OmegaPharma-QuickStep zum insgesamt dritten Mal eine Etappe der Tour de Suisse.

Das Teilstück war erwartungsgemäss eine Angelegenheit der Sprinter. Dani Teklehaimanot aus Eritrea und der Belgier Laurens de Vreese waren zwar ausgerissen, doch das Duo wurde 10 Kilometer vor dem Ziel eingeholt.

Glücklicher Frank

Bester Schweizer ist auf Gesamtrang 9 weiterhin Mathias Frank. Der Rückstand des frischgebackenen Vaters (siehe Textbox) beträgt aktuell 0:29 Sekunden.

Sein Teamkollege Marcel Wyss (22.) liegt als einziger der übrigen Schweizer ebenfalls weniger als eine Minute hinter Leader Tony Martin.

Wiggins vom Pech verfolgt

Weiter nicht auf Touren kommt Bradley Wiggins. Der Brite stürzte rund 27 Kilometer vor dem Ziel, konnte das Rennen aber umgehend fortsetzen.

Das fünfte Teilstück der Schweizer Rundfahrt wird am Mittwoch über 183,3 Kilometer von Ossingen nach Büren an der Aare führen.

Frank ist Vater geworden

Am Montag brachte Mathias Franks Frau Nicole in seinem Beisein per Kaiserschnitt die gesunde Tochter Lara zur Welt. Der 27-jährige Luzerner war zuvor nach zwei TdS-Etappen ins Berner Inselspital gefahren, wo seine schwangere Frau mit Komplikationen zu kämpfen gehabt hatte.