Zum Inhalt springen

Rad 6 Rennen, 6 Siege: Totaler Triumph für Schurter

Nino Schurter hat beim Weltcup-Final in Val di Sole (It) Historisches geschafft und im 6. Rennen den 6. Sieg eingefahren. Bei den Frauen meldete sich Jolanda Neff eindrücklich zurück.

6 Saisonrennen, 6 Siege – das hat vor Schurter noch keiner geschafft. Der Bündner dominierte die Konkurrenz beim Weltcup-Final einmal mehr und setzte einen perfekten Schlusspunkt unter eine makellose Saison. Sein fünfter Gesamtweltcup-Sieg war Schurter selbstredend bereits vorher nicht mehr zu nehmen.

Der Höhepunkt wird für Schurter allerdings erst noch folgen. Vom 5. bis 10. September findet im australischen Cairns die WM statt.

Neff meldet sich eindrücklich zurück

Rechtzeitig in WM-Form zu sein scheint auch Jolanda Neff. Nach einer durchzogenen Saison mit zuletzt einer Verletzungspause gelang der Ostschweizerin im letzten Weltcup-Rennen die Versöhnung. Mit einer Tempoverschärfung auf der 5. von 6 Runden schüttelte Neff auf dem 4 Kilometer langen Parcours mit Jana Belomoina (Ukr) auch ihre letzte verbliebene Verfolgerin ab und fuhr den Sieg solo nach Hause.

Neffs Saison war geprägt von einem Auf und Ab. Vor ihrem Sieg war sie einzig im Mai als Dritte auf dem Podest gestanden.

Legende: Video Neff: «Mein Team hat immer an mich geglaubt» abspielen. Laufzeit 0:51 Minuten.
Vom 27.08.2017.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.