Albasini doppelt nach und baut Führung aus

Michael Albasini hat an der Tour de Romandie wie schon am Vortag zugeschlagen. Der Thurgauer gewann dank seiner Endschnelligkeit das 3. Teilstück von Moutier nach Pruntrut über 172,5 km.

Video «Rad: Tour de Romandie 2015, 3. Etappe,» abspielen

Abgeklärt: Albasini zum Zweiten

3:15 min, aus sportaktuell vom 30.4.2015

Albasini bleibt nach seinem 2. Tagessieg in Gelb, im Trikot des Leaders. Nach weiteren 10 Sekunden Zeitbonifikation führt er das Gesamtklassement nun mit 20 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Ivan Santaromita und dem Tourfavoriten Chris Froome (Gb) an.

Insgesamt feierte der Thurgauer nach seinem Triple im Vorjahr bereits seinen 5. Etappensieg bei der Westschweizer Rundfahrt.

Souverän im Sprint

Die Entscheidung in einem animierten Rennen fiel erst auf den letzten Metern. Der 34-jährige Schweizer zog den Spurt relativ früh an, zeigte dabei aber eine überragende Leistung. Er gewann zeitgleich vor Julian Alaphilippe (Fr) und Damiano Caruso (It).

Albasini wurde in der Endphase von seinen Teamkollegen ideal lanciert und sprach ihnen dafür gleich ihm Anschluss ein grosses Dankeschön aus.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.04.15 16:00 Uhr

Video «Rad: Tour de Romandie, 3. Etappe, Michael Albasini im Siegerinterview» abspielen

Sieger Albasini: «Ich hatte freie Bahn»

2:31 min, vom 30.4.2015

Video «Rad: Tour de Romandie, 3. Etappe, die Zieleinfahrt» abspielen

Albasini überquert die Ziellinie erneut als Erster

0:53 min, vom 30.4.2015