Bardet lässt Frankreich jubeln – Frank weiter stark

Romain Bardet hat bei der 102. Tour de France den Einheimischen den 2. Tagessieg beschert. Der 24-Jährige gewann die Alpenetappe über 186,5 km von Gap nach Saint-Jean-de-Maurienne solo. Mathias Frank sichert Rang 8 im Gesamtklassement ab.

Video «Rad: Tour de France, 18. Etappe» abspielen

Zusammenfassung der 18. TdF-Etappe

4:45 min, aus sportaktuell vom 23.7.2015

Hinter Romain Bardet sorgte Pierre Rolland sogar für einen doppelten französischen Erfolg. Die beiden trennten am Ende 33 Sekunden. Bislang verdankten die einheimischen Fans den einzigen Glücksmoment Alexis Vuillermoz, der an Tag 8 zugeschlagen hatte.

Bardet belegte bei der letztjährigen Tour-Austragung den 6. Platz im Gesamtklassement, feierte nun aber seinen wertvollsten Sieg. Der 24-Jährige startete sein Solo 35 Kilometer vor dem Ziel.

Frank bestätigt Leistung vom Vortag

Die Gesamtbesten erreichten das Ziel geschlossen mit einem Rückstand von 3:02 Minuten. Darunter befand sich auch Mathias Frank (16.), der erneut gut mithalten konnte. Damit verteidigte der Luzerner am viertletzten Renntag seinen 8. Rang, den er sich am Vortag erobert hatte.

Zeitgleich mit Frank kam Leader Chris Froome an. In gewohnter Manier parierte der Brite einmal mehr jeden Angriff, obwohl er im Aufstieg zum Glandon in die Defensive geraten war. Somit trägt er weiter das Maillot jaune und fährt Paris sowie dem grossen Triumph entgegen. 358 Kilometer trennen Froome noch von seinem 2. TdF-Sieg nach 2013.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.07.2015 15:00 Uhr

Video «Rad: Tour de France 2015, 18. Etappe, Romain Bardet» abspielen

Bardet: «Es steckt unheimlich viel Arbeit dahinter» (Französisch)

2:31 min, vom 23.7.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die 19. Etappe führt am Freitag über 138 km von Saint-Jean-de-Maurienne nach La Toussuire. SRF zwei überträgt live ab 15:00 Uhr.