Barguil siegt im Fotofinish

Warren Barguil hat die 16. Etappe der Vuelta für sich entschieden. Der Franzose setzte sich im Sprint hauchdünn vor Rigoberto Uran aus Kolumbien durch. Vincenzo Nibali bleibt Gesamtleader.

Barguil triumphierte auch in Sallent de Gallego.

Bildlegende: Zweiter Etappensieg Barguil triumphierte auch in Sallent de Gallego. Reuters/Archivbild

Barguil gewann einen packenden Fotofinish am Ende der 146,8 km langen Pyrenäenetappe. Der Franzose sprintete auf den letzten Metern am Kolumbianer Uran vorbei und feierte nach dem Gewinn des 13. Teilstücks schon den zweiten Etappensieg bei der diesjährigen Vuelta.

Rund 10 km vor dem Ziel hatte Barguil für die entscheidende Zäsur in einer Verfolgergruppe gesorgt, welcher auch der Schweizer Martin Kohler angehört hatte. «Ich war bereit im Kopf und hatte sehr, sehr gute Beine», erklärte der Sieger.

Nibali verliert Zeit

Vincenzo Nibali konnte sein Leadertrikot zwar behaupten. Allerdings schmolz der Vorsprung des Italieners auf seinen ersten Verfolger Chris Horner um 22 auf 28 Sekunden. 1:14 Minuten zurück liegt der Spanier Alejandro Valverde.

Resultate