Cancellara bei Strade Bianche geschlagen

Fabian Cancellara hat seinen Titel beim Eintagesrennen Strade Bianche in der Toskana nicht verteidigen können. Der Berner wurde Vierter, der Sieg ging an den Italiener Moreno Moser.

Video «Cancellara bei Strade Bianche geschlagen («sportaktuell»)» abspielen

Cancellara bei Strade Bianche geschlagen («sportaktuell»)

0:14 min, vom 2.3.2013

Cancellara, der das Rennen über Naturstrassen 2008 und 2012 gewonnen hatte, verpasste seinen insgesamt 3. Sieg in Siena nur knapp. Als Vierter verlor er lediglich 7 Sekunden auf Sieger Moreno Moser, den 22-jährigen Neffen von Rad-Legende Francesco Moser.

Mosers Ausriss belohnt

Moser war Teil eines Fluchtquartetts, welchem auch der Schweizer Michael Schär angehörte. Einen Kilometer vor dem Ziel riss der Italiener aus, während die Verfolger seine Flucht-Kollegen stellten. Am Ende setzte sich Moser 6 Sekunden vor Peter Sagan (Slk) durch. Mit Rinaldo Nocentini spurtete ein weiterer Italiener auf das Podest. Schär beendete das Rennen nach 188 km auf Rang 21.