Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad Cancellara erneut gestürzt - Boonen mit Rippenbruch

Keine 24 Stunden nach dem Sturz beim Scheldepreis im Norden Belgiens ist Fabian Cancellara bei der Streckenbesichtigung des Klassikers Paris-Roubaix erneut zu Fall gekommen. Und: Tom Boonen hat sich bei seinem Sturz an de Flandern-Rundfahrt eine Rippe gebrochen.

Cancellara bei der Streckenbesichtigung.
Legende: Erneut im Pech Cancellara bei der Streckenbesichtigung. Keystone

Laut der Internet-Seite La Voix du Nord stürzte Cancellara 76 Kilometer vor dem Ziel. Der Berner sei darauf sofort ins Auto seines sportlichen Direktors Dirk Demol gestiegen. Offenbar fiel der Sturz aber glimpflich aus. So entschied sich Cancellara wenig später, erneut aufs Rad zu steigen und die Streckenbesichtigung bis zum letzten Pavé-Teilstück (Carrefour de l'Arbre) fortzusetzen.

Schmerzhafter Sturz am Mittwoch

Am Mittwoch hatte sich Cancellara beim Scheldepreis schmerzhafte Blessuren an Oberschenkel, Knie und Gesäss zugezogen. Der Schweizer gilt am Sonntag bei Paris-Roubaix als Topfavorit. Cancellara gewann den Klassiker bereits 2006 und 2010.

Boonen mit Rippenbruch

Der bei der Flandern-Rundfahrt gestürzte Klassikerspezialist Tom Boonen hat doch einen Rippenbruch erlitten. Dies ergaben weitere Röntgenaufnahmen am Donnerstag. Wann Boonen wieder ins Renngeschehen einsteigt, ist noch unklar.

Der ehemalige Rad-Weltmeister war am vorigen Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt gestürzt und ausgestiegen. Nach einer ersten Untersuchung im
Krankenhaus war zunächst nur von Prellungen und Schürfwundendie Rede, Frakturen waren ausgeschlossen worden.