Cancellara steigt aus Vuelta aus

Fabian Cancellara ist nicht mehr zur 18. Etappe der Vuelta angetreten. Der Berner will sich ganz auf das WM-Strassenrennen vom 28. September im spanischen Ponferrada konzentrieren.

Fabian Cancellara verlässt an der Vuelta vor der Etappe den Team-Wagen.

Bildlegende: Klares Ziel Fabian Cancellara legt den Fokus auf die WM. EQ Images

Bereits vor dem Beginn der Vuelta war klar, dass Cancellara die Spanien-Rundfahrt lediglich als Vorbereitung auf die WM nutzen will. Am Mittwoch hatte der Schweizer das 17. Teilstück noch auf dem 3. Platz beendet. Im Gesamtklassement belegt er Position 102.

WM-Strassenrennen als grosses Ziel

Nun gilt es für Cancellara, im Hinblick auf die WM den letzten Schliff zu holen. Um in Ponferrada im Strassenrennen sein grosses Ziel zu erreichen, verzichtet er auf das Einzelzeitfahren vier Tage zuvor. Während er in seiner Paradedisziplin schon vier WM-Titel geholt hat, fehlt ihm der Triumph auf der Strasse noch.

Neben Cancellara stieg auch Tom Boonen aus der Vuelta aus. Der Belgier gehört an der WM zu den Mitfavoriten im Strassenrennen.