Cancellara triumphiert zum 3. Mal beim E3-Preis

Der Schweizer Fabian Cancellara hat beim E3-Preis in Harelbeke (Be) seinen 1. Saisonsieg gefeiert. Gleichzeitig war es für den Berner der 3. Triumph in diesem Rennen nach 2010 und 2011.

Video «Rad: Cancellara gewinnt E3-Preis in Harelbeke» abspielen

Rad: Cancellara gewinnt E3-Preis in Harelbeke

0:18 min, vom 22.3.2013

Beim World-Tour-Rennen in Harelbeke lancierte Fabian Cancellara 35 km vor dem Ziel den entscheidenden Angriff. Am Kwaremont riss er aus einer 10-köpfigen Spitzengruppe aus. Auf sich allein gestellt fuhr der Berner in seiner unnachahmlichen Art dem Ziel entgegen.

Über eine Minute Vorsprung

Cancellara setzte sich schliesslich mit einem Vorsprung von 65 Sekunden durch. Zweiter wurde der slowakische Topfavorit Peter Sagan, der den Sprint der Verfolger vor dem Italiener Daniel Oss und dem Briten Geraint Thomas gewann.

Cancellaras Erfolg erinnerte an seinen legendären Sieg bei Paris - Roubaix im Jahr 2010, als er nahezu 50 km alleine voraus gefahren war. «Das ist ein grosser Triumph für mich. Ich bin sehr stolz auf meine Leistung», so der Schweizer. Für Cancellara war es der 3. Erfolg am E3-Preis in den letzten 4 Jahren (nach 2010 und 2011).

Favorit für die Frühjahrs-Klassiker

Mit seinem 1. Sieg seit dem Prolog an der letzten Tour de France 2012 hievte sich Cancellara auch in die Favoritenrolle für die anstehenden Frühjahrs-Klassiker in Belgien, die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix.