Castroviejo erster Leader der Vuelta

Der Spanier Jonathan Castroviejo hat mit seinem Team Movistar das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 69. Vuelta gewonnen und ist damit erster Leader der diesjährigen Spanien-Rundfahrt. Fabian Cancellara belegte mit seinem Team Trek den 4. Rang.

Die Fahrer des Movistar-Teams nehmen hintereinander fahrend eine Kurve in Angriff.

Bildlegende: Starke Equipe Das Team Movistar gewinnt den Auftakt der 69. Spanien-Rundfahrt. EQ Images

Castroviejo setzte sich mit seinen Movistar-Teamkollegen Nairo Quintana und Alejandro Valverde auf dem 12,6 Kilometer langen Rundkurs im spanischen Jerez de la Frontera 6 Sekunden vor Cannondale und Orica-Greenedge durch. Valverde und Quintana haben sich damit an die Spitze des Favoritenfeldes gesetzt.

Fabian Cancellaras Trek-Mannschaft verpasste den Sieg nur um 9 Sekunden. Die Equipe des Berners klassierte sich auf dem 4. Platz.

Weitere Favoriten zurück

Die meistgenannten Favoriten auf den Gesamtsieg handelten sich bereits Rückstände ein. Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) verlor mit seinem Team 19 Sekunden, Christopher Froome (Sky) büsste 27 Sekunden ein. Joaquin Rodriguez verlor mit seinem Katjuscha-Team gar 38 Sekunden.

Der Schweizer Rennstall IAM wies 40 Sekunden Rückstand auf und wurde 17. BMC mit den beiden Schweizern Danilo Wyss und Steve Morabito klassierte sich als 9. (+21 Sekunden).