Zum Inhalt springen

Dennis verteidigt Rosa am Giro Tim Wellens mit dem schnellsten Antritt

Bei der bislang schwierigsten Etappe des Giro und der ersten auf italienischem Boden verfügt Tim Wellens über die besten Kraftreserven.

Schon 2016 konnte Tim Wellens ein Teilstück am Giro für sich entscheiden. Nachdem der Tross bei der diesjährigen Rundfahrt nach dem Auftakt in Israel nun auf Italiens Strassen angekommen ist, konnte der Lotto-Fahrer in Sizilien nachdoppeln.

Legende: Video Wellens mit finaler Attacke zum Etappensieg abspielen. Laufzeit 1:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.05.2018.

Der Belgier machte sich damit ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk – 2 Tage bevor er auf der 6. Etappe 27-jährig wird. Wellens setzte sich auf den welligen 198 km von Catania nach Caltagirone im Spurt durch.

Seiner finalen Attacke in der 300 Meter langen und 13 Prozent steilen Schlussrampe war keiner gewachsen. Zeitgleich mit ihm kam ein Quartett an. Die Ehrenplätze schnappten sich der Kanadier Michael Woods und der Einheimische Enrico Battaglin.

Dennis konserviert minimalen Vorsprung

An der Spitze des Gesamtklassements hält sich weiter der Australier Rohan Dennis. Der 27-Jährige ist schon seit dem 2. Tag in die Maglia rosa gekleidet. Seine Reserve auf den niederländischen Vorjahressieger Tom Dumoulin beträgt lediglich 1 Sekunde.