Dideriksen ist Weltmeisterin im Strassenrennen

Amalie Dideriksen hat beim WM-Strassenrennen der Frauen Gold errungen. Die Schweizerin Nicole Hanselmann konnte um die vorderen Plätze nicht mitreden.

Video «Dideriksen ist Weltmeisterin im Strassenrennen» abspielen

Dänin siegt in der Hitzeschlacht

1:53 min, aus sportaktuell vom 15.10.2016

Wie erwartet wurde das Strassenrennen der Frauen erst im Sprint entschieden. Dort hatte die Dänin Amalie Dideriksen das beste Ende für sich. Die Silbermedaille ging an die Niederländerin Kirsten Wild, Bronze holte sich Lotta Lepistö aus Finnland.

Fotofinish in Doha.

Bildlegende: Knappe Kiste Das Rennen wurde auf den letzten Zentimetern entschieden. SRF

Neben flieht, Hanselmann chancenlos

Das Feld war während des ganzen Rennens eng beisammen. Die Amerikanerin Amber Neben, Weltmeisterin im Zeitfahren, wagte früh den Fluchtversuch und baute ihren Vorsprung aufs Peloton zeitweise auf bis zu 40 Sekunden aus. Auf der letzten der 7 Runden wurde sie schliesslich vom Feld geschluckt.

Ohne Chancen auf eine Topplatzierung blieb Nicole Hanselmann. Die einzige Schweizer Teilnehmerin riss zu Beginn des Rennens gemeinsam mit der Japanerin Eri Yonamine aus, fiel dann aber weit zurück und belegte schliesslich nur den 101. Rang.