Die Siegerehrung ist im Gange

Der Deutsche gewinnt die 21. und letzte Etappe der Tour de France 2015. Froome sichert sich seinen zweiten Toursieg.

Rad: Tour de France, 21. Etappe

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 20 :15

    Der Toursieger wird ausgezeichnet

    Schliesslich wird Froome mit dem Bergtrikot und anschliessend mit dem Gelben Trikot für den Toursieg 2015 ausgezeichnet. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und wünschen Ihnen einen schönen Abend.

  • 19 :57

    Movistar gewinnt die Teamwertung

    Die Teamwertung entscheidet Movistar vor Sky und Tinkoff-Saxo für sich. Das Weisse Trikot holt sich Quintana. Das Bergtrikot geht an Froome und das Grüne Trikot sichert sich Sagan. Als angriffslustigster Fahrer wird der Franzose Bardet vom AG2R-Team ausgewählt.

  • 19 :51

    Das Gesamtklassement

    Froome gewinnt die Tour de France 2015 vor Quintana und Valverde.

  • 19 :50

    Der Schlusspurt im Video

    So sicherte sich Greipel den Sieg bei der 21. und letzten Etappe der Tour de France 2015.

    Video «Tour de France: 21. Etappe, Zieleinfahrt» abspielen

    Der Schlussspurt im Video

    1:14 min, vom 26.7.2015

  • 19 :45

    Das Etappenklassement

  • 19 :44

    FROOME GEWINNT DIE TOUR DE FRANCE 2015!

    Der Brite gewinnt zum 2. Mal die Tour de France. Er fährt geschlossen mit seinem Sky Team ins Ziel ein.

  • 19 :39

    GREIPEL GEWINNT DIE 21. ETAPPE!

    Was für ein packender Schlusssprint! Greipel entscheidet das Duell gegen Coquard und Kristoff ganz knapp für sich und holt sich somit den Etappensieg.

  • 19 :33

    Sprinter formieren sich

    Wer gewinnt die prestigeträchtige letzte Etappe der Tour de France? 2 km bleiben zu fahren. Jetzt wird es spannend.

  • 19 :31

    Die letzte Runde der Tour de France 2015 läuft

    Vanbilsen und Dennis sind weiterhin auf der Flucht. Die Sprinter folgen dicht dahinter. Wir hoffen auf einen spannenden Schlussspurt.

  • 19 :27

    Angriff von Dennis - Froome muss Rad wechseln

    Der Australier Dennis, welcher die erste Etappe dieser Tour de France gewinnen konnte, wagt einen Angriff und versucht, nach vorne zu den Ausreissern zu gelangen. Etwas weiter hinten muss Froome das Rad wechseln, nachdem sich ein Plastiksack in seiner Schaltung verfangen hat. Da ist er vermutlich froh, dass die Gesamtwertung eingefroren wurde. Sonst wäre es womöglich noch einmal ganz spannend geworden.

  • 19 :19

    Lotto Soudal an der Spitze des Feldes

    3 Runden bleiben zu fahren. Während sich ganz vorne nichts verändert hat, haben sich die Fahrer des Teams Lotto Soudal an die Spitze des Feldes gedrängt und geben nun das Tempo an. Knapp 15 km sind es noch bis ins Ziel.

  • 19 :11

    4 Runden bis ins Ziel

    Es sind noch knapp 24 km zu absolvieren. Die 3 Ausreisser sind immer noch 20 Sekunden vor dem Feld. Unterdessen ist Voeckler vor das «Peleton» gefahren, um das Tempo zu machen.

  • 19 :03

    Defekte häufen sich

    Das Kopfsteinpflaster auf den Champs-Élysées tut den Rennmaschinen nicht gut. Froome fährt hinter dem «Peleton». Auch Yates und Pinot scheinen Probleme zu haben. Alle Fahrer können das Rennen aber wieder aufnehmen und dürften schnell wieder beim Feld sein, zumal das Tempo noch nicht Höchstwerte erreicht hat.

  • 18 :55

    Pinarello zum 11. Mal Tour-Sieger

    Der italienische Fahrrad-Hersteller Pinarello konnte zum 11. Mal die Tour gewinnen. Vor Chris Froome (2013 und 2015) siegten Pedro Delgado, Miguel Indurain (vier Mal), Bjarne Riis, Jan Ullrich, Oscar Pereiro und Bradley Wiggins auf Pinarello-Rädern. Pinarello konnte damit Peugeot überholen, das zehn Toursiege vorzuweisen hat. Den ersten 1905 durch Louis Trousselier, den letzten 1977 durch Bernard Thévenet.

  • 18 :51

    37 km bis ins Ziel

    Vanbilsen, Oliveira und Périchon wagen den nächsten Angriff. Dicht hinter ihnen folgt Barta. Das Hauptfeld und Froome haben 25 Sekunden Rückstand.

  • 18 :41

    Chavanel probierts

    Der Franzose wagt einen Angriff und kann sich einen 10 Sekunden-Vorsprung herausfahren. Der erste Angreifer war allerdings der ukrainische Astana-Fahrer Grivko. Er hat sich somit die letzten 20 Sprintpunkte gesichert. Der Kampf um das grüne Trikot war allerdings schon entschieden: Der Slowake Sagan hat es sich mit 420 Punkten geholt.

  • 18 :33

    Das Rennen hat begonnen

    54 km vor dem Ziel ist das Rennen um den prestigeträchtigen Etappensieg endlich lanciert worden. Ein Astana-Fahrer macht den ersten Fluchtversuch, wird aber schnell eingeholt.

  • 18 :27

    Ruhe vor dem Sturm

    Die Sprinter formieren sich allmählich. Das Sky Team liegt zurzeit aber noch an der Spitze des Feldes, welches nun Tempo aufnimmt.

  • 18 :16

    Das «Peloton» ist auf den Champs-Élysées angekommen

    Die Zieleinfahrt wurde soeben passiert. Nun sind noch 10 Runden à 6,85 km zu fahren. Die Gesamtwertung wurde aufgrund der Wetterverhältnisse eingefroren. Somit ist es nun offiziell: Froome gewinnt die Tour de France 2015. Frank wird als bester Schweizer 8.

  • 18 :06

    Hervorragendes Resultat aus Schweizer Sicht

    Mit dem 8. Gesamtrang an der Tour de France hat Mathias Frank den angestrebten Top-10-Platz erreicht. Nach der schwierigen zweitletzten Etappe auf die Alpe d'Huez war der Luzerner dennoch nicht restlos zufrieden. Einen platten Hinterreifen, ein technisches Problem und einen unglücklichen Sturz musste Frank auf den 13,8 km hinauf auf die Alpe d'Huez verkraften.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 26.07.15, 17:30 Uhr