Zum Inhalt springen
Inhalt

Die Zweifel bei Chris Froome Ein weiterer Sieg mit Fragezeichen?

Chris Froome hat den Giro dank einer fulminanten Schlusswoche gewonnen. Nun folgt die Hürde Justiz für den Briten.

Chris Froome als Giro-Sieger in Rom.
Legende: Vor dem Kolosseum Chris Froome als Giro-Sieger in Rom. imago

Mit einem Rückstand von rund 15 Minuten fuhr Chris Froome am Ende der neutralisierten Schlussetappe in Rom ins Ziel vor dem Kolosseum. Als «Imperator» des Rad-Zirkus konnte er dies jedoch nicht tun – immer noch schwebt die Salbutamol-Affäre aus der Vuelta 2017 über dem Briten. Ein Entscheid – so hat die UCI angekündigt – soll noch vor der Tour de France fallen. Dann könnte der Giro- und auch der Vuelta-Sieg gestrichen werden.

«Ich habe ein reines Gewissen»

Der viermalige Sieger der Tour de France versuchte am Giro, alle Zweifel zu zerstreuen. «Ich habe ein reines Gewissen», sagte Froome. Wenn die Zeit reif sei, würden alle Informationen geteilt: «Ich bin sicher, dass die Leute meinen Standpunkt übernehmen werden.»

Die grösste Schlacht meiner Karriere
Autor: Chris Froomeüber den Giro 2018

Auch sportlich hat Froome am 101. Giro d’Italia für grosse Schlagzeilen gesorgt. Nach 2 durchlittenen Wochen mit mehreren bösen Tiefschlägen schlug er am Monte Zoncolan erstmals zu. Auf der 19. Etappe über den Colle delle Finestre startete er dann seinen Grossangriff, der ihn in die Maglia rosa brachte.

Der Landis-Vergleich

Die Solofahrt über 80 Kilometer und 3 Berge rief umgehend Vergleiche mit Floyd Landis’ Etappensieg an der Tour de France 2006 hervor. Der Amerikaner aus dem Phonak-Team eroberte damals das Maillot jaune zurück und fuhr als Sieger in Paris ein. Tage später wurde Landis des Dopings überführt. «Er hat einen Landis gemacht», sagte der Neuseeländer George Bennett zu Froomes Fahrt – und lachte süffisant.

Legende: Video Froome stürmt an die Spitze – Yates bricht ein abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Aus sportaktuell vom 25.05.2018.

Froome hatte sogar Verständnis für die Skeptiker: «Ich kann die Parallelen verstehen, die einige ziehen. Ich bin sicher, dass das Ergebnis Bestand haben wird.» Er werde den Giro «als die grösste Schlacht meiner Karriere» in Erinnerung behalten.

Froome wie Merckx und Hinault

Eine Schlacht, die ihm auch einen Eintrag in die Geschichtsbücher bringen könnte: Chris Froome hat nun alle 3 grossen Rundfahrten in Serie gewonnen. Dieses Kunststück war vor dem Briten nur Eddy Merckx (1972/73) und Bernard Hinault (1982/83) gelungen.

Sollte Froomes Giro-Sieg gewertet werden, so hätte der Sky-Captain als erster Fahrer seit dem Italiener Marco Pantani 1998 im Sommer auch die Chance auf das Double Giro/Tour.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 26.05.2018, 22:20 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Sahli (sahliu)
    Ich habe es schon einmal geschrieben: "wer einmal lügt/doppt dem glaubt man nicht - auch wenn er die Wahrheit spricht". Das ganze Affentheater um Ch. Froome geht einem langsam auf den Wecker. Warum dauert es soooo lange bei das Doppingresultat von Froome vorliegt. Was wird hier vertuscht?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Patrick Schorr (Patrick Schorr)
    ...eine A-Probe und dann ein B-Probe auszuwerten dauert doch niemals 6 Monaten...Bei Landis (und anderen) ging es doch auch schneller.. Was ist hier faul???
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Frieden (ThomasFRI)
    Solange ein Sportler NICHT gesperrt, kann / soll / darf er starten. Falls jemand gedopt hat, soll er SOFORT gesperrt werden. Wieso dauert dies bei Froome (und immer wieder bei Prominenten) solange? Für mich absolut unverständlich! Da gibt es ja keine Grauzone. Schuldig oder nicht schuldig. 0 oder 1. Schwarz oder weiss. Für mich ist Froome, der verdiente Sieger des Giro's, weil nicht gesperrt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen