Dillier ist Schweizer Meister im Zeitfahren

Silvan Dillier ist erstmals Schweizer Meister im Zeitfahren. Der 24-Jährige setzte sich in Chalet-à-Gobet in Abwesenheit der Favoriten Fabian Cancellara und Stefan Küng überlegen durch.

Silvan Dillier liess der Konkurrenz keine Chance.

Bildlegende: Nicht zu bremsen Silvan Dillier liess der Konkurrenz keine Chance. Keystone

Im Vorjahr hatte sich Silvan Dillier dem Duo Fabian Cancellara und Stefan Küng noch geschlagen geben und sich mit der Bronzemedaille abfinden müssen. Bei der diesjährigen Austragung der Schweizer Meisterschaften in Chalet-à-Gobet waren sowohl Cancellara als auch Küng nicht am Start. Und Dillier wusste die Gunst der Stunde zu nutzen.

Der Aargauer vom BMC-Team setzte sich auf der 39,4 km langen Strecke oberhalb von Lausanne überlegen durch und sicherte sich seinen ersten Schweizer Meistertitel im Zeitfahren. Dilliers Vorsprung auf den zweitklassierten Reto Hollenstein betrug am Ende ganze 1:15 Minuten. Bronze holte sich der Walliser Steve Morabito.

Schweizer siegt in der Frauen-Konkurrenz

Bei den Frauen ging der Schweizer-Meister-Titel über 20,15 km an Doris Schweizer. Die Solothurnerin setzte sich vor Ramona Forchini und Marcia Eicher durch.

Klassement Schweizer Meisterschaften im Zeitfahren

Männer: 1. Silvan Dillier 50'03''76 (47,23 km/h). 2. Reto Hollenstein 1'15. 3. Steve Morabito 1'17. 4. Marcel Wyss 2'. 5. Patrick Schelling 2'53. 6. Simon Pellaud 5'15. 7. Marcel Aregger 6'29.

Frauen: 1. Doris Schweizer 29'23''54 (41,14 km/h).  2. Ramona Forchini 1'. 3. Marcia Eicher 1'21.