Doppelte Freude bei De la Cruz

Der Spanier David de la Cruz hat die 9. Etappe der Vuelta nach Oviedo gewonnen und die Gesamtführung übernommen. Mathias Frank überzeugte als Fünfter.

David de la Cruz.

Bildlegende: Stark David de la Cruz kann jubeln. Keystone

Der 27-jährige David de la Cruz vom Team Etixx-Quickstep setzte sich 27 Sekunden vor dem Belgier Dries Devenyns aus dem Schweizer IAM-Team durch und übernahm damit das rote Leadertrikot. Der Schweizer Mathias Frank überzeugte als Fünfter.

Quintana neu hinter De la Cruz

Die Favoriten auf den Gesamtsieg um den bisherigen Leader Nairo Quintana aus Kolumbien erreichten das Ziel mit fast drei Minuten Rückstand auf den Etappensieger. Im Gesamtklassement führt De la Cruz neu 22 Sekunden vor Quintana und 41 Sekunden vor seinem Landsmann Alejandro Valverde.

17. Saisonsieg für IAM

Der Belgier Oliver Naesen hat in Frankreich die zur World Tour zählende Bretagne Classic (früher GP Ouest-France) gewonnen. Der 25-jährige feierte damit den grössten Erfolg seiner Karriere und bescherte dem Schweizer IAM-Team gleichzeitg den 17. Saisonsieg im laufenden Jahr. Naesen setzte sich nach 247 km rund um Plouay im Sprint zweier Ausreisser gegen den Italiener Alberto Bettiol durch.