Zum Inhalt springen

Dumoulin macht Boden gut Yates hält Schaden im Zeitfahren in Grenzen

Der Vorsprung des Briten auf Verfolger Dumoulin ist nach der 16. Giro-Etappe auf unter eine Minute gesunken.

Legende: Video Yates bleibt Giro-Leader abspielen. Laufzeit 0:56 Minuten.
Vom 22.05.2018.

Simon Yates hat sein Leadertrikot im 34,2 Kilometer langen Zeitfahren von Trento nach Rovereto verteidigt. Auf den australischen Tagessieger Rohan Dennis aus dem BMC-Team büsste der Brite 1:37 Minuten ein.

Rang 2 sicherte sich der Deutsche Tony Martin (+14 Sekunden), Platz 3 ging mit Tom Dumoulin an den Zweitplatzierten im Gesamtklassement. Der niederländische Zeitfahr-Weltmeister verkürzte seinen Rückstand auf Yates damit auf unter eine Minute. Neu liegt Dumoulin nicht mehr 2:11 Minuten, sondern nur noch 56 Sekunden hinter dem führenden Briten.

Froome erneut geschlagen

Enttäuschend verlief das Zeitfahren für Chris Froome. Als Fünfter verlor er 35 Sekunden auf Tagessieger Dennis. Dennoch schob er sich in der Gesamtwertung auf den 4. Rang vor (+3:50).

In den verbleibenden 5 Tagen des Giro stehen noch drei Bergankünfte an, bevor die Rundfahrt am Sonntag in Rom zu Ende geht.