EM-Silber für den Bahnvierer und für Marguet

Das Schweizer Team hat sich bei der Heim-EM in Grenchen nur Topfavorit Grossbritannien geschlagen geben müssen. Silber gewann auch Tristan Marguet im Scratch.

Video «Rad: Silber-Tag für die Schweiz in Grenchen» abspielen

Silber-Tag für die Schweiz in Grenchen

3:13 min, aus sportaktuell vom 15.10.2015

Der Final war eine klare Angelegenheit: Grossbritannien mit seinem Superstar Bradley Wiggins liess nichts anbrennen und holte sich den Europameistertitel in überlegener Manier.

Die Schweizer absolvierten die 4 km in 3:57,245 Minuten, rund zwei Sekunden langsamer als die Briten. Trotzdem hatten allen Grund zum Jubeln. Silvan Dillier, Stefan Küng, Frank Pasche und Thery Schir wussten vor eigenem Publikum zu begeistern.

Video «Rad: Bahn-EM, Mannschaftsverfolgung, Halbfinal Schweiz - Frankreich» abspielen

Schweizer Rekordfahrt im Halbfinal

1:28 min, vom 15.10.2015

Auf dem Weg nach Rio

Im Halbfinal gegen Frankreich hatte das Quartett in 3:56,791 Minuten gar einen neuen Schweizer Rekord aufgestellt.

Mit dem zweiten Platz sammelte das Team von Trainer Daniel Gisiger auch wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation. Im entsprechenden Ranking verbessern sie sich nach der EM um eine Position auf Platz 5. Am Ende der Qualifikationsphase – nach der WM Anfang März in London – ist der 9. Rang gefordert.

Bronze sicherten sich in Grenchen die Dänen im «kleinen Final» gegen Frankreich.

Silber auch für Tristan Marguet

Eine Silbermedaille holte in Grenchen auch Tristan Marguet. Der 28-jährige Walliser musste sich in der nicht-olympischen Disziplin Scratch lediglich dem Spanier Sebastian Mora geschlagen geben. Bronze holte sich der Pole Adrian Teklinski.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 14.10.15, 22:20 Uhr.