Flandern-Rundfahrt: Cancellaras langes Warten auf den Triumph

Neben Paris-Roubaix ist die Flandern-Rundfahrt zweifellos DAS Rennen für Fabian Cancellara. Vor 6 Jahren erfüllte er sich dem Traum vom Sieg, zwei weitere Erfolge sollten folgen.

Video «Drei Siege und ein böser Sturz - Cancellara und die Flandern-Rundfahrt» abspielen

Drei Siege und ein böser Sturz - Cancellara und die Flandern-R...

2:01 min, vom 1.4.2016

  • Fabian Cancellara gewinnt die Flandern-Rundfahrt 2010, 2013 und 2014.
  • Der erste Sieg gelingt Cancellara erst im 7. Anlauf.
  • 2012 stürzt er schwer und muss lange pausieren. Die erste schwere Verletzung seiner Karriere.

Nach Paris-Roubaix 2006 und Mailand-Sanremo 2008 gelang Fabian Cancellara 2010 endlich auch der langersehnte Sieg an der Flandern-Rundfahrt. Damit war das Monumente-Palmarès des Berners sozusagen komplett – denn Siege bei Lüttich-Bastogne-Lüttich und der Lombardei-Rundfahrt konnten aufgrund der Topographie nie ein realistisches Ziel für Cancellara sein.

Das Rennen über die «Hellinge» und «Kasseien» schien dagegen seit Jahren das perfekte Terrain für den Schweizer Classique-Jäger zu sein. Denn gefordert sind in Flandern Kraft, Ausdauer, taktisches Geschick sowie eine Portion Glück - 3 von 4 dieser Qualitäten besass Cancellara im Übermass.

Das lange Warten

Der Erfolg an der «Ronde» musste jedoch lange erdauert werden. Erst bei der 7. Teilnahme gelang Cancellara der grosse Coup. Zuvor war er meistens frühzeitig aus der Entscheidung gefallen, der einzige Ausreisser war ein 6. Rang im Jahr 2006 gewesen.

Video «Cancellaras Angriff an der Mur» abspielen

Cancellaras Angriff an der Mur

1:23 min, vom 4.4.2010

Doch 2010 war Cancellara unwiderstehlich: An der legendären Muur-Kapelmuur von Geraardsbergen schüttelte er seinen grossen Rivalen Tom Boonen in eindrücklicher Manier ab und feierte im Dress des Schweizer Meisters einen überlegenen Solosieg.

Neuer Parcours, neues Opfer

Drei Jahre später folgte Erfolg Nummer 2. Diesmal fiel die Entscheidung – die Strecke war neu konzipiert worden – am Paterberg, wo Cancellara den Slowaken Peter Sagan distanzieren konnte. Ein Jahr zuvor noch war Cancellara schwer gestürzt und mit einem vierfachen Schlüsselbeinbruch lange pausieren müssen.

Auch im Sprint erfolgreich

Der bislang letzte Sieg gelang Cancellara 2014. Für einmal schaffte es Cancellara nicht, die Gegner zu distanzieren. In einer Vierergruppe erreichte er die Zielgerade in Oudenaarde und gewann den Sprint mit taktischer Raffinesse.

Cancellaras Bilanz bei der Flandern-Rundfahrt

Jahr
Rang Cancellara
Sieger
200373.Peter Van Petegem (Be)
200442.Steffen Wesemann (De)
200562.Tom Boonen (Be)
20066.Tom Boonen (Be)
200753.Alessandro Ballan (It)
200823.Stijn Devolder (Be)
2009AufgabeStijn Devolder (Be)
20101.
Fabian Cancellara (Sz)
20113.Nick Nuyens (Be)
2012Aufgabe
Tom Boonen (Be)
20131.Fabian Cancellara (Sz)
20141.Fabian Cancellara (Sz)

Cancellaras Abschiedstour

Cancellaras Abschiedstour

Fabian Cancellara bestreitet 2016 seine letzte Profi-Saison. In einer kleinen Serie blicken wir auf die grössten Erfolge des Berners zurück.