Flückiger bezwingt Absalon in Gränichen

Lukas Flückiger hat in Gränichen das 4. Rennen des Swiss Cups vor dem französischen Doppel-Olympiasieger Julien Absalon gewonnen. Bei den Frauen mussten sich Esther Süss und Jolanda Neff geschlagen geben.

Lukas Flückiger triumphierte in Gränichen.

Bildlegende: 1. Saisonsieg Lukas Flückiger triumphierte in Gränichen. Keystone/Archiv

Der WM-Zweite Flückiger siegte in Abwesenheit von Nino Schurter, der bis anhin alle 3 Rennen der Serie gewonnen hatte. Schurter richtet den Fokus auf den Weltcup und verzichtete auf den Start.

Hauchdünner Vorsprung von Flückiger

Flückiger bestätigte seine starke Form der vergangenen Wochen und feierte in Gränichen seinen 1. Saisonsieg. Er gewann im Schlussspurt nach 36,4 Kilometern mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Franzosen Absalon.

Auf dem technisch anspruchsvollen 4,55-km-Kurs hatte Flückiger bereits in der 1. Runde das Kommando übernommen und einen Vorsprung von 15 Sekunden herausgefahren. In der 3. Runde schloss Absalon auf. Zusammen bauten sie den Vorsprung auf mehr als 1 Minute aus, bis es nach 8 Runden zum entscheidenden Duell kam.

Süss im Pech

Lokalmatadorin Esther Süss verpasste im Frauen-Rennen nach 27,3 Kilometern ihren 4. Sieg in der Serie nur durch grosses Pech. Süss lag in Führung, als die Kette in der Schlussrunde blockierte. Alle Versuche, das Malheur zu beheben, scheiterten.

So musste sie zur technischen Zone laufen, derweil die Deutsche Adelheid Morath an ihr vorbeizog und mit 22 Sekunden vor der Marathon-Europameisterin zu ihrem 1. Sieg in der Serie kam. U23-Weltmeisterin Jolanda Neff wurde Dritte.

Video «Jolanda Neff Dritte beim Swiss Cup in Gränichen» abspielen

Jolanda Neff Dritte beim Swiss Cup in Gränichen

2:34 min, vom 9.6.2013