Froome ärgert sich über Nibali: «Das ist unsportlich»

Vincenzo Nibali heisst der grosse Sieger der 19. TdF-Etappe. Der Italiener nutzte technische Probleme bei Chris Froome zum Angriff auf den Träger des «Maillot jaune». Sehr zu dessen Ärger.

Video «Nibali attackiert Froome» abspielen

Nibali attackiert Froome

1:07 min, vom 24.7.2015

Rund 60 km vor dem Ziel musste Chris Froome am Anstieg zum Col de la Croix de Fer wegen eines Steins im Hinterrad kurz vom Rad steigen. Die Panne nutzte Konkurrent Vincenzo Nibali – alles andere als «Gentleman-like» – zum letztlich entscheidenden Angriff.

«  So etwas macht man nicht. »

Froome über Nibalis Aktion

Der Brite ärgerte sich im Ziel über Nibali: «So etwas macht man nicht. Das ist unsportlich. Das hat nichts mit Sportsgeist zu tun.» Der Italiener seinerseits wollte Froomes technische Probleme «nicht gesehen» haben. «Die Tour hat für mich schlecht begonnen. Ich hatte nicht die beste Kondition. Das ist jetzt besser geworden», sagte der in Lugano lebende Vorjahressieger, der bisher enttäuscht hatte.

Video «Froom ärgert sich über Nibali» abspielen

Froome: «Das ist ziemlich unsportlich» (Engl.)

1:22 min, vom 24.7.2015

Sprung im Gesamtklassement

Für den Sizilianer, der in der Gesamtwertung dank seines Erfolgs vom 7. auf den 4. Gesamtrang vorstiess, war es der insgesamt 5. Etappensieg im Rahmen der Tour.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.7.2015, 16:00 Uhr.