Zum Inhalt springen

Rad Froome in der Romandie favorisiert

Von Dienstag bis Sonntag gastiert der Rad-Tross anlässlich der 67. Tour de Romandie in der Westschweiz. Die grössten Chancen auf den Gesamtsieg werden Christopher Froome zugerechnet. Für Gesprächsstoff dürfte auch das Debüt des Schweizer Teams IAM sorgen.

Legende: Video Schweizer Sieger bei der Tour de Romandie abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
Vom 22.04.2013.

Die 67. Tour de Romandie erfreut sich eines stark besetzten Teilnehmerfelds. Dank des neu gegründeten Westschweizer Teams IAM vertreten bei der grössten Schweizer Rundfahrt nach der Tour de Suisse 11 Fahrer die Schweizer Farben - 8 mehr als im Vorjahr.

Programm auf Froome zugeschnitten

Den Auftakt macht am Dienstag der Prolog im Val de Bagnes, die Tour endet am Sonntag mit dem Einzelzeitfahren in Genf. Die «Königsetappe» steht am Samstag an, wenn die Fahrer von Marly nach Les Diablerets knapp 4000 Höhenmeter zu bezwingen haben.

Der Parcours scheint auf die Fähigkeiten von Christopher Froome zugeschnitten. Der in Kenia geborene Brite, 2012 Zweiter beim Tour-de-France-Sieg von Sky-Teamkollege Bradley Wiggins, ist ein ebenso starker Zeitfahrer wie Kletterer.

Ohne Wiggins und Evans

Neben Froome überzeugten in den Frühjahrs-Klassikern auch Roman Kreuziger (Tsch), Richie Porte (Au) und Daniel Moreno (Sp), die sich in der Romandie ebenfalls auf den Giro d'Italia vorbereiten. Nicht am Start sind dagegen Wiggins und Cadel Evans.

Die Schweizer kommen wohl lediglich für Exploits, nicht aber den Gesamtsieg in Frage. Der letzte Heimsieg datiert aus dem Jahr 1998, als Laurent Dufaux triumphierte.

Siegerliste Tour de Romandie seit 2003

JahrSieger
2012Bradley Wiggins (Gb)
2011Cadel Evans (Au)
2010Simon Spilak (Sln)
2009Roman Kreuziger (Tsch)
2008Andreas Klöden (De)
2007Thomas Dekker (Ho)
2006Cadel Evans (Au)
2005Santiago Botero (Kol)
2004Tyler Hamilton (USA)
2003Tyler Hamilton (USA)

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Auf SRF zwei und im Livestream können Sie die Entscheidung bei der Tour de Romandie täglich mitverfolgen. Den Auftakt macht am Dienstag ab 16.15 Uhr der Prolog.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.