Gesamtweltcup-Sieger Schurter zum Abschluss Zweiter

Weltmeister Nino Schurter hat zum Abschluss der Cross-Country-Saison den 2. Platz beim Weltcup-Final im norwegischen Hafjell belegt. Der Gesamtweltcup-Sieger musste sich nur Jaroslav Kulhavy geschlagen geben.

Video «Mountainbike-Weltcup in Hafjell» abspielen

Mountainbike-Weltcup in Hafjell

1:40 min, aus sportaktuell vom 14.9.2013

Nino Schurter hatte schon vor dem Weltcup-Final als Sieger der Gesamtwertung festgestanden. Beim Saisonabschluss musste sich der Bündner allerdings wie schon an den Olympischen Spielen im Vorjahr Jaroslav Kulhavy geschlagen geben.

Der Tscheche hatte Schurter im letzten Anstieg abgeschüttelt und rettete 7 Sekunden ins Ziel. Der drittplatzierte Manuel Fumic (De) büsste anderthalb Minuten ein.

Schurter zufrieden

«Jaroslav war heute sehr stark. Ich darf mit dem 2. Platz sehr zufrieden sein», sagte Schurter. Mathias Flückiger verpasste das Podest als Vierter nur um 13 Sekunden. Mit Fabian Giger klassierte sich als 10. ein dritter Schweizer in den Top Ten.

Zakalj Gesamtweltcup-Siegerin

Bei den Frauen genügte der Slowenin Tanja Zakalj Platz 6, um die Gesamtwertung für sich zu entscheiden. Den Tagessieg holte die Russin Irina Kalentjewa. Jolanda Neff klassierte sich als beste Schweizerin auf dem 9. Rang.

Resultate Weltcup-Schlussstand

Männer: 1. Nino Schurter (Sz) 1180. 2. Daniel McConnell (AUS) 800. 3. Julien Absalon (Fr) 760. 4. Jaroslav Kulhavy (Tsch) 736. - Ferner die weiteren Schweizer in den Top 10: 6. Mathias Flückiger 643. 8. Giger 555.

Frauen: 1. Tanja Zakelj (Sln) 1080. 2. Eva Lechner (It) 960. 3. Katerina Nash (Tsch) 955. Ferner die Schweizerinnen: 6. Jolanda Neff 606. 8. Katrin Leumann 600. 14. Esther Süss 450. 20. Kathrin Stirnemann 323. 21. Nathalie Schneitter 316.