Giro: Puccio neuer Leader

Salvatore Puccio ist nach dem Mannschafts-Zeitfahren über 17,4 km auf der Insel Ischia der neue Gesamtleader des Giro d'Italia. Der 23-jährige Italiener profitierte vom Sieg seiner Sky-Equipe.

Video «Giro: Mannschaftszeitfahren» abspielen

Giro: Mannschaftszeitfahren

0:46 min, vom 5.5.2013

Die britische Sky-Mannschaft mit Topfavorit Bradley Wiggins setzte sich nach 22 Minuten Fahrzeit 9 Sekunden vor Movistar und 14 Sekunden vor Astana durch.

Puccio und Wiggins zeitgleich

Der Einheimische Salvatore Puccio fuhr als Erster seines Teams über die Ziellinie und ist somit bei seiner 1. Teilnahme an der Italien-Rundfahrt der neue Leader. Der Topfavorit und letztjährige Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins liegt zeitgleich mit Puccio  auf Rang 2 im Gesamtklassement.

Garmin enttäuscht

Enttäuschend schnitt Garmin-Sharp mit dem kanadischen Titelverteidiger Ryder Hesjedal ab. Das Team, das im Vorjahr das Mannschaftszeitfahren in Verona für sich entschieden und auf Ischia als einer der grössten Favoriten auf den Tagessieg gegolten hatte, büsste 25 Sekunden ein und belegte nur Platz 7.

BMC Racing mit den beiden Schweizern Danilo Wyss und Steve Morabito klassierte sich im 12. Rang. Mark Cavendish, der die erste Etappe am Samstag in Neapel für sich entschieden hatte, verlor mit Omega Pharma-Quick Step 48 Sekunden.