Zum Inhalt springen

Rad Hartnäckiger Virus: Reichenbach muss für Vuelta absagen

Der Walliser Sébastien Reichenbach wird an der diesjährigen Vuelta a España nicht teilnehmen. Besonders bitter: Der 28-Jährige wäre bei FDJ als Teamcaptain vorgesehen gewesen.

Legende: Video Reichenbach muss erneut Forfait geben abspielen. Laufzeit 0:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.08.2017.

Vor der 4. Etappe der Tour de Suisse war Schluss gewesen: Sébastien Reichenbach hatte krankheitshalber aufgeben müssen. Nun, zwei Monate später, sieht es noch nicht besser aus. «Ich habe mich vom Virus nicht genügend erholen können», erklärte der 28-Jährige gegenüber La Nouvelliste. «Deshalb ziehe ich es vor, die Vuelta auszulassen.»

Reichenbach hätte die letzte grosse Rundfahrt des Jahres als Anführer der FDJ-Equipe in Angriff nehmen sollen. Nun will die französische Truppe mit einem «jungen, offensiven Team» antreten, wie das Team vermeldete.

Neoprofi Frankiny einziger Schweizer

Neben Reichenbach wird auch sein Landsmann Steve Morabito die spanische Rundfahrt verpassen. Der Bergspezialist musste sich Ende Juli einer Knieoperation unterziehen und ist noch nicht wieder fit. Damit dürfte Neoprofi Kilian Frankiny aus dem BMC-Team der einzige Schweizer Vuelta-Teilnehmer sein.